Veranstaltungen

.Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai
Sonntag, 04.07.2021

»5 vor!« Sonderausstellung 5 Jahre vor dem 500. Jubiläumsjahr des Deutschen Bauernkriegs bis zum 4. Juli

Veranstaltungsort

Deutsches Bauernkriegsmuseum Böblingen

Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv

Kurzbeschreibung

In Vorbereitung auf das 500. Jubiläumsjahr des „großen deutschen Bauernkriegs“, das im Jahr 2025 zur Erinnerung des Kampfes der einfachen Bevölkerung um Rechte wie Freiheit, weitgehende Selbstbestimmung und ehrliche Information in weltlichen- und in Glaubens-fragen begangen wird, präsentiert das Deutsche Bauernkriegsmuseum Böblingen Highlights aus seiner reichen Kunstsammlung zu dieser Thematik. Der Themenbogen reicht hierbei von z.T. originalen Drucken und Flugschriften aus der Reformations- und Bauernkriegszeit über die Französische Revolution und andere europäischen Freiheitsbewegungen bis hin zur Rezeptionskunst ins 20. und 21. Jahrhundert.Gezeigt werden in besonderer Kulisse und beeindruckenden Installationen bedeutende Werke international berühmter Künstlerinnen und Künstler wie Käthe Kollwitz, HAP Grieshaber und Alfred Hrdlicka ebenso wie oft kritische Arbeiten junger Künstler der alternativen Szene, die eigens für das Böblinger Bauernkriegsmuseum in den letzten Jahren geschaffen wurden. Selbstverständlich werden auch Kunstwerke regionaler Künstler der Gegenwart, wie Gérard Krimmel und Peter Neubert, die sich mit Zitaten und Interpretationen ausdrucksstark einlassen auf die Problematik zwischen Freiheit und Unterdrückung, präsentiert.

Mittwoch, 21.07.2021 - Sonntag, 24.10.2021

Hans Bäurle: Bilderwelten und Weltenbilder zwischen Heilsversprechen und Horrorvision

Sonderausstellung Städtische Galerie

Veranstaltungsort

Städtische Galerie Böblingen

Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv

Kurzbeschreibung

In diesem Frühjahr ist der vielseitig talentierte Maler, Zeichner, Grafiker und Bildhauer HANS BÄURLE
in seinem neu(nt)en Lebensjahrzehnt angekommen – begleitet von einem kontinuierlich verlaufenden
und konsequent verfolgten künstlerischen Wirken. Anlässlich dieses Jubiläums widmet die Städtische Galerie
Böblingen dem Künstler die erste umfassende Überblickschau zu seinem Gesamtwerk, in der Schlüsselwerke
aus allen acht Schaffensjahrzehnten zu sehen sein werden.
In seiner Malerei zeigt Hans Bäurle, der auf einem Bauernhof in einem Dorf auf der Ostalb groß geworden
ist, Abbilder und Ausschnitte der Natur in idyllischem Zustand und bevölkert sie mit fantasievollsten Wesen,
bannt diese jedoch ebenso – nicht ohne einen zwischen den Zeilen herauszulesenden Verweis auf die
Unersätt lichkeiten der Menschheit – als bedrohliches und bevorstehendes Inferno auf die Bildflächen.
Einzelne Bildelemente spiegelt er wiederum in seinen Skulpturen, indem Geschöpfe aus den Gemälden
entnommen und in dreidimensionale Formationen übersetzt werden.


Sonntag, 17.10.2021

Jan Kummer - "Fleisch aus Chemnitz" bis Mitte Oktober

Sonderausstellung

Veranstaltungsort

Deutsches Fleischermuseum Böblingen

Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv

Kurzbeschreibung

Jan Kummer, 1965 geboren in Weimar, übte von 1981 bis 1991 verschiedene Tätigkeiten beim Fernsehen der DDR und in der Stadthalle Chemnitz aus. Bereits seit 1981 beschäftigte er sich intensiv mit Malerei, Grafik und Musik. Von 1984 bis 1992 war er Mitglied des Avantgarde-Künstlerkollektivs AG Geige, das ihn auch über die Grenzen der damaligen DDR hinweg einem breiten Publikum bekannt machte. Jan Kummer lebt und arbeitet in Chemnitz. Das Fleisch spielt in seinem Werk eine besondere Rolle.


Montag, 31.01.2022

Nathalie Wolff & Matthias Bumiller - „Darf’s vom Guten etwas mehr sein?“ bis Januar 2022

Sonderausstellung

Veranstaltungsort

Deutsches Fleischermuseum Böblingen

Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv

Kurzbeschreibung

Nathalie Wolff malt Wurstaquarelle nach der Natur.
Ein Scheibchen Lyoner war das erste von vielen. Die Begegnung mit der schwäbischen Wurstkultur weckte bei der gebürtigen Elsässerin Kindheitserinnerungen. Als kleines Mädchen hatte sie doch in der heimischen Metzgerei immer solch ein Wursträdle bekommen?! Gezeigt wird eine Auswahl der schönsten 'Schnittbilder' der Serie: Bierschinken, Paprikalyoner, Zungenwurst, feiner Leberkäse, ...

Was singt der Metzger? Was hat es mit der "Grauenhaften Wurst" auf sich?
Wer hat den "Toast Hawai" erfunden?
Matthias Bumiller beantwortet nicht nur diese spannenden Fragen. Er stellt uns lo, die "schönste aller Kühe" sowie Lenins Metzger vor. Ein ganzes Sammelsurium von wertvollen Schätzen, entdeckt und gehoben aus dem Archiv des Fleischermuseums und an ganz anderen Orten.


Weitere Informationen

Sie wollen eine Führung durch unsere Sonderausstellung oder unsere Dauerausstellung? Wir bieten für Gruppen und Schulklassen individuelle Führungen an. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an unsere Museumsleitung. Gerne werden wir für Sie ein Angebot nach Ihren Vorstellungen ausarbeiten.

Ihre Anfrage richten Sie bitte an:

Cornelia Wenzel
Museumsleitung Deutsches Bauernkriegsmuseum Böblingen
E-Mail: wenzel@boeblingen.de
Telefon: 0 70 31/6 69-16 86