Veranstaltungen

So, 25.09.2022 | 17:00 Uhr

Abschlussführung

durch die Sonderausstellung des Bauernkriegsmuseums „Freiheit... Wahrheit … Gleichheit“ mit Lea Wegner



Kurzbeschreibung

Abschlussführung durch die Sonderausstellung des Bauernkriegsmuseums „Freiheit... Wahrheit … Gleichheit“mit Museumsleiterin Lea Wegner


Beschreibung

Welche Werte sind für Sie in unserer Gesellschaft wichtig? Und wie unterscheiden sich diese von den Forderungen der Menschen in der französischen Revolution oder der 1848er Revolution in Deutschland? Und wie gerät eine Revolution auf Abwege und richtet sich gegen ihre „eigenen Kinder“ und Ideale? Unsere Geschichte ist durchzogen von Aufständen und Revolutionen, in denen breite Bevölkerungsschichten aufgrund von vielfältigen Missständen für gewisse Rechte und Freiheiten kämpfen, politische und gesellschaftliche Teilhabe fordern. Genauso lange verarbeiten Menschen diese revolutionären Umbrüche und Ereignisse in der Literatur, Kultur und vor allem der Kunst – damals wie heute. Seit dem 10. April 2022 zeigt das Deutsche Bauernkriegsmuseum Böblingen zahlreiche zeitgenössische und moderne Kunstwerke zu revolutionären Ereignissen in der Geschichte: Vom Bauernkrieg im Jahre 1525 über die Französische Revolutionen der Jahre 1789 und 1830 bis hin zur 1848er Revolution in Deutschland. Von sozialkritischer Polemik des 16. Jahrhunderts, von Albrecht Dürer und Hans Sebald Beham über Karikaturen aus den französischen Revolutionen bis zu modernen Künstler*innen wie Alfred Hrdlicka, Käthe Kollwitz und Richard Hohly. Dass Menschen bis heute vergangene revolutionäre Ereignisse in der Kunst verarbeiten und sich damit beschäftigen, zeigt: Die Frage um Rechte und Freiheiten treibt die Menschen um! Die Botschaften der Künstler*innen sind vielfältig: Von der Kritik an der eigenen Zeit, einer Mahnung für gegenwärtige und künftige Generationen Werte zu bewahren, bis zur Verarbeitung der eigenen Kriegs- und Krisenerlebnisse. Eben diesen Wahrnehmungen der Künstler*innen können die Besucher*innen nachspüren und zum Nachdenken anregen. Seit April haben sie mit Ihren Eindrücken einen eigenen Teil der Sonderausstellung gestaltet.

Wann? 25. September 2022, um 17 Uhr


Veranstalter

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv

Stadt Böblingen, Amt für Kultur / Veranstaltungen, Museen und Archiv
Marktplatz 16
71032 Böblingen
Telefon +49 (7031) 669-1621
Fax +49 (7031) 669-1619

Veranstaltungsort

Museum Zehntscheuer

Museum Zehntscheuer
Pfarrgasse 2
71032 Böblingen
Telefon (07031) 669-1705
Fax (07031) 669-1619

Das Museum Zehntscheuer beherbergt die Städtische Galerie Böblingen und das Bauernkriegsmuseum.

Die Leiterin der Städtischen Galerie, Corinna Steimel erreichen Sie unter:

Mail: steimel@boeblingen.de, Telefon: 07031 669-1681

Die Leiterin des Bauernkriegsmuseums, Cornelia Wenzel erreichen Sie unter:

Mail: wenzel@boeblingen.de, Telefon: 07031 669-1686

 


Weitere Informationen

Sie wollen eine Führung durch unsere Sonderausstellung oder unsere Dauerausstellung? Wir bieten für Gruppen und Schulklassen individuelle Führungen an. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an unsere Museumsleitung. Gerne werden wir für Sie ein Angebot nach Ihren Vorstellungen ausarbeiten.

Ihre Anfrage richten Sie bitte an:

N. N.
Museumsleitung Deutsches Bauernkriegsmuseum Böblingen
E-Mail:
Telefon: 0 70 31/6 69-16 86